BAUSACHVERSTÄNDIGER GebäudenundTragwerksplanung

Thermografie

Die Thermografie ist ein präzises Verfahren zur berührungslosen und zerstörungsfreien Messung von Oberflächentemperaturen und deren Verteilungen. Dabei nutzt die Thermografie die Tatsache, dass alle Gegenstände in Umgebungen mit Temperaturen über dem absoluten Nullpunkt (-273 °C) elektromagnetische Wellen - so genannte Wärmestrahlen - aussenden.

Die für den Menschen unsichtbare Wärmestrahlung kann mit Hilfe einer Wärmebildkamera erfasst und in Abhängigkeit von der Temperatur sichtbar gemacht werden. Diese durch unterschiedliche Farben oder Grautöne dargestellte Oberflächentemperaturmessung nennt man Thermogramm.

Je nach Temperaturverlauf, Schadensbild und Konstruktionsaufbau der untersuchten Bauteile lassen diese Messungen unterschiedliche Rückschlüsse auf die Ursachen der Temperaturunterschiede zu.

Thermogramme eignen sich unter anderem zur: